veranstaltungen

Die Läuferbewegung war Anfang der 1970er Jahre in der DDR sehr groß. Mitbegründerin Regina Schönfuß erinnert sich, "dass auch in Eisenberg ein Traditionslauf entstehen sollte." In Greiz gab es schon länger einen Straßenlauf, wo man sich die ersten Erfahrungen holte. 1972 war es soweit, der 1.Mühltallauf wurde von Laufenthusiasten aus Eisenberg und Umgebung veranstaltet. Start und Ziel waren damals noch das Rudolf-Elle-Krankhaus.

Heute erfolgt der Startschuß an der Froschmühle, an der auch das Ziel ist. Im Laufe der Jahre ist der Mühltallauf zu einer festen Größe in den Laufkalendern geworden. Waren bei der ersten Veranstaltung zwölf Teilnehmer am Start, sind es später bis zu 800 gewesen.

"Wegen der schönen Strecke sind die Läufer immer gern nach Eisenberg gekommen", wusste die langjährige mitverantwortliche Organisatorin Regina Schönfuß den Reiz des Mühltallaufs zu beschreiben. Der Kreissportbund und sein Vorgänger, der Deutsche Turn- und Sport-Bund (DTSB) Eisenberg, organisierten den Lauf und leisteten lange Zeit die Hauptarbeit.

Seit 1996 gibt es den Mühltallaufverein e.V., der die Veranstaltung betreut und koordiniert. Vorsitzender war lange Zeit Rolf Aue, der seit der Gründung beim Mühltallauf dabei ist. Aktuell hat Günther Stierand den Vorsitz inne.

Mehr Informationen auf: www.muehltallaufverein.de