veranstaltungen

Der Milo-Barus-Cup wurde im Jahre 2000 auf Initiative von „Milo’s Waldhaus“ und des FSV Einheit Eisenberg ins Leben gerufen. Der Kraftsportwettkampf soll an den ehemals stärksten Mann der Welt Milo Barus erinnern. Auf dem Gelände von „Milo’s Waldhaus“ am Weißenborner Eingang des Mühltals messen Kraftsportler aus verschiedenen Bundesländern und Tschechiens ihre Kräfte. Die erste Veranstaltung sah bei strahlendem Sonnenschein fast 1.000 Gäste und hervorragenden Sport.

Sieger wurde Robert Förster aus Eisenberg, der über Jahre den Cup dominieren sollte. Seit 2001 gibt es auch eine Mannschaftswertung, bei der die Ergebnisse der Sportler eines Teams addiert werden. Die Zuschauerzahlen wuchsen von Jahr zu Jahr. 2008 kamen am 3.Oktober, dem mittlerweile traditionellen Veranstaltungstag, über 3.000 begeisterte Besucher ins Mühltal. Im Laufe der Jahre baute der FSV Einheit Eisenberg die Kraftsportanlage kontinuierlich aus, schaffte u.a. Zuschauertraversen und gestaltete die Wettkampfstationen